Presse


22.08.2017 | Laufteam Gelnhausen erfolgreich bei Cross-Triathlon DM

Nadine Jackel deutsche Meisterin AK35 im Cross-Triathlon, Laufteam Gelnhausen e.V. mit starker Gesamtleistung - Susanne Richter zweite, Marco Steigerwald 6.

Bei den an diesem Wochenende stattfindenden deutschen Meisterschaften im Cross-Triathlon, welche im Rahmen der O-See Challenge im Zittauer Gebirge ausgetragen wurden, waren drei Starter vom Laufteam Gelnhausen e.V. am Start. Die Gelnhäuserin Nadine Jackel sicherte sich mit einer Gesamtzeit von 3:39:00, in einem sehr harten Rennen, den Titel der deutschen Meisterin in der AK 35-39. Ihre Teamkollegin Susanne Richter aus Aschaffenburg konnte sich mit einer starken Leistung in 4:17:52 den 2. Platz in der AK 40-44 sichern. Mit einer persönlichen Bestzeit über die Schwimmdistanz sicherte sich der 3. Teilnehmer vom Laufteam Gelnhausen e.V., Marco Steigerwald auch aus Aschaffenburg, in 3:42:50 einen sehr guten 6. Platz in der AK35-39.

Bei angenehmen Temperaturen von 20 Grad Lufttemperatur und einer Wassertemperatur von 23 Grad startet Nadine Jackel mit einer für sie sehr guten Schwimmzeit von 26 Minuten über die 1500m im Olbersdorfer See das Rennen, und kam damit zeitgleich mit Ihrer stärksten Konkurrentin, Sara-Diane Gorges aus Heidelberg, aus dem Wasser.

Der darauffolgende MTB Kurs über 36km und 1000hm war mit einigen steilen Rampen und technische anspruchsvollen Abfahrten gespickt. Durch den vielen Regen der Vortage war die komplette MTB Strecke aufgeweicht und damit noch schwerer zu fahren. Auf Ihrer Paradedisziplin konnte Nadine, die auch für das BikeWork Desch in MTB Rennen startende Gelnhäuserin, Ihren Vorsprung mit einer sehr guten Leistung auf über 12 Minuten ausbauen.

Beim anschließenden Traillauf über 9km ließ Nadine dann nichts mehr anbrennen und kam mit einem Vorsprung von 14 Minuten vor der 2. platzierten ins Ziel. Im Ziel konnte Nadine Jackel es kaum fassen es geschafft zu haben, da Sie gehandicapt ins Rennen gegangen war und noch bis eine Woche vor dem Rennen Antibiotika nehmen musste.

Mit dieser Leistung wurde Nadine auch 2. bei der X-Terra Wertung hinter der überragenden Spanierin Eva Garcia Gonzalez und sicherte sich damit schon den 2. Slot für die Teilnahme an der X-Terra WM auf Maui in diesem Jahr, nachdem sie schon von 4 Wochen die X-Terra in Frankreich in Ihrer AK gewonnen hatte. Leider kann die erfolgreiche Athletin erneut nicht an den Weltmeisterschaften teilnehmen, da Ihr dazu die finanziellen Mittel fehlen.


September 2016:  Trainingslager

Vom Freitag dem 16.09. bis 18.09. fand unser Trainingslager 2017 im Jugendzentrum Ronneburg statt. Unter toller Anleitung unserer Trainer Nina und Omid haben wir mit viel Spaß und Freude sieben Trainingseinheiten absolviert.


September 2016:  unser walking Team beim Race for survival in frankfurt

Bei sehr schönem Wetter haben 10 Walker am 25. September an dem "Race for  Survivel“ in Frankfurt teilgenommen. Dabei handelt es sich um ein Benefiz-Event gegen Brustkrebs. Eine tolle Veranstaltung.

August 2016: Das Laufteam Gelnhausen war der teilnehmerstärkste Verein beim Freigerichter Lauf in Neuses

17 Läufer vom Laufteam nahmen am Samstag bei 34°C im Schatten an dem Lauf in Neuses teil. Damit war das Laufteam der teilnehmerstärkste Verein.

Und wir waren auch sehr erfolgreich:

Über die 10,5 km lange Strecke erreichten; Gitti Franz, den 2. Platz ihrer Altersklasse und Sven Thoma und Jana Emris den 3. Platz ihrer Alterklassen.

Über die 21,2 km lange Strecke erreichten; Felix Herdzina den 1. Platz seiner Alterklasse und Heike Habermann den 2. Platz ihrer Alterklasse.


Füssen Halbmarathon

Einen Vereinsausflug unternahm das Laufteam Gelnhausen zum Halbmarathon nach Füssen im Allgäu.

Der Start erfolgte pünktlich am Samstag um 18:30 Uhr in der Innenstadt. Da es den gesamten Nachmittag über sehr regnerisch war und auch Gewitter angekündigt waren schickte der Sprecher die Läufer mit dem Hinweis auf die Strecke dass bei Gewitter der Lauf sofort abgebrochen wird und jeder Läufer Schutz suchen solle. Kurz nach dem Start setze ein kräftiger Regen ein der erst rund zwei Stunden später wieder aufhörte.

Die Strecke bestand aus drei Runden. Es war ein ganz toller, interessanter und abwechslungsreicher Streckenverlauf der sehr kreativ und ideenreich durch Füssen führte. Die Strecke ging durch die Fußgängerzone mit Kopfsteinpflaster, auf geteerten Radwegen am Lech entlang, auf Naturwegen entlang einem Badesee und auch ein Trail war eingebaut. Es ging immer nur auf und ab, mit vielen Kurven und scharfen Abbiegungen. Dadurch war die Strecke sehr kurzweilig und man freute sich am Ende der Runde schon wieder auf die nächste Runde. Am Ende war man fast traurig das man mit dem Ende der dritten Runde im Ziel war.

Völlig durchnässt und beeindruckt von dem sehr schönen aber auch schweren Streckenverlauf mussten die Teilnehmer nach dem Zieleinlauf schnell in trockene Kleidung schlüpfen oder das Angebot des Veranstalters, Duschen in der Eissporthalle, wahrnehmen.

Im großen Festzelt fand dann die Siegerehrung statt. Bei dem auch das Laufteam Gelnhausen mit Felix Herdzina einen Läufer stellte.

Die Ergebnisse findet ihr unter dem Button "Ergebnisse".

 


Download
Bericht zum Zugspitz Ultra Trail 2016
Thimo Stock und Dirk Vesper sind dieses Jahr bei Zugspitz Ultra Trail gestartet.
Im Anhang findet ihr einen sehr ausführlichen Bericht von Thimo der mit vielen tollen Fotos einen sehr guten Eindruck von dem Wettkampf wiedergibt.
Bericht ZST_2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.3 MB

März 2016: Unser Schnuppertraining auf dem Sensoboard


Bilder vom 7. Karwendelmarsch (Österreich) 2015


Nina Vabic ist Sportlerin des Jahres

Download
Sportlerwahl - Gelnhäuser Tageblatt
Ganzen Artikel lesen
Sportlerwahl_2014_2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB
Download
Sportlerwahl - Gelnhäuser Tageblatt
Ganzen Artikel lesen
Sportlerwahl_2014_1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.4 MB

16.08.2014

Laufteam Gelnhausen zu Gast beim Ski- und Wanderclub Huttengrund

Viele Mitglieder des Laufteam Gelnhausens sind derzeit in der entscheidenden Vorbereitungsphase für die bevorstehenden Herbstwettkämpfe. Auf der Suche nach neuen und interessanten Trainingsstrecken für die Mitglieder, hatten sich am Sonntagmorgen einige Läufer des Vereins den Graf-von-Roedern-Rundwanderweg im Huttengrund, als Trainingslauf vorgenommen. Dieser beschreibt eine Wanderroute, die vom Ski- und Wanderclub Huttengrund erstellt und beschildert wurde. Die Strecke bietet herrliche Panoramen auf den Huttengrund sowie seine Nachbarorte. Die Route, die sich über 22,4 km erstreckt, bietet auch ca. 700 Höhenmeter durch überwiegend hügeliges Gelände. Start und Ziel war um 8:00 der Dorfbrunnen in Romsthal. Dort trafen die Gelnhäuser auf zwei Vertreter des Ski- und Wanderclubs Huttengrund, die sich im Vorfeld freundlicherweise bereiterklärt haben mitzulaufen. Zusammenfassend war es ein sehr kurzweiliges Training in phantastischer Landschaft. Eine Bereicherung für jede Trainingsplanung.


Die Strecke führt weitgehend durch die Dünenlandschaft über enge Pfade, Wurzelwege und endlose Sandpassagen. Man läuft wie durch den Sandkasten und dies mit unzähligen Ministeigungen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Constanze, Hermann und Ole Friedrich an Constanzes Geburtstag beim Skagen-Lauf in Dänemark.


05.05.2014

Das Laufteam Gelnhausen war wieder bei einigen Events dabei:


Niedererlenbacher Volkslauf

Am 1. Mai starteten bei trockenem Laufwetter für das Laufteam die Famielie Rieser. Monika Rieser und Tochter Lisa starteten bei dem 10 km Lauf, wo man 3 Runden mit jeweils einigen Anstiegen absolvieren musste. Lisa Rieser finishte als 1ste ihrer AK nach 48:09 Min. und Monika Rieser nach 49:24 Min. ebenfalls als 1ste ihrer AK. Helmut Rieser startete bei dem 5 km Lauf und kam als Gesamt 11ter nach 23:00 Min. ins Ziel. 


Kassel E.ON Mitte Marathon

Auch die achte Auflage des Kasselmarathons am 04.05.14 war wieder ein großer Erfolg, mit insgesamt 11.581 Meldungen wurde der Teilnehmerrekord aus dem Jahr 2012 noch einmal deutlich überboten. Oft als Hitzelauf bekannt, war das der Kasselmarathon diesmal sicher nicht. Nur knapp über dem Gefrierpunkt lagen die Temperaturen beim Start der klassischen Distanz und des Halbmarathons am Sonntag und die Sonne sorgte dann für optimale Lauftemperaturen. Für das Laufteam Gelnhausen waren hier am Start Sabine Fröhlich und Sven Usinger. Sabine Fröhlich finishte den Halbmarathon in 1Std. 56 Min. und Sven Usinger den Marathon in 3 Std. 38 Min.


Kinzigtal Triathlon

Ebenfalls am 04.05.14 fand auch bei bestem Wetter der Kinzigtaltriathlon in Gelnhausen statt. Auch hier waren einige Starter für das Laufteam Gelnhausen Vorort. Zum ersten Mal einen Triathlon finishten Sara Thienhaus in 1:29:48 Std. als 2. ihrer AK und Helmut Rieser in 1:31:20 Std. Außerdem finishten noch Jörg Ludwig in 1:19:32 Std., Michael Grün in 1:24:53 Std., Klaus Schäfer in 1:29:08 als 2. seiner AK, Helmut Rieser in 1:31:20 Std. und Siegfried Schilling in 1:36:48 Std. ebenfalls als 2. seiner AK.